Zum Autor
Bild 1

Ferdinand Krogmann, geb. 1948 in Lastrup/Kreis Cloppenburg, Studium in Bonn und Freiburg, Staatsexamen f√ľr das h√∂here Lehrfach in Geschichte und Politischer Wissenschaft, bis 1994 Studienrat f√ľr Geschichte, Politik und Wirtschaft in Bergisch-Gladbach und Bonn.

Seit 1995 ist Krogmann als freier Journalist tätig; Veröffentlichungen u. a. zur Kolonialmedizin, zur US-amerikanischen Kurdenpolitik, Erwin Wortelkamp, Rainer Maria Rilke, Salman Rushdie, Volker Schlöndorff, Richard Wagner.

Krogmann ist Mitverfasser des Buches Landschaft, Licht und niederdeutscher Mythos. Die Worpsweder Kunst und der Nationalsozialismus (VDG, Weimar 2000).

2005 erschien sein Buch "Waldemar Augustiny. Schöngeist unterm Hakenkreuz. Ein Beitrag zur niederdeutschen Heimatbewegung im Nationalsozialismus". Ende 2011 kam die kritische Chronik "Worpswede im Dritten Reich" auf den Markt.

Krogmann lebt seit 2007 in Bremen-Vegesack.
Impressum | Haftungsausschluss